Dezember 2017

Rinker-Areal Ravensburg – Siegerentwurf steht fest

Für das größte Projekt unserer Projektentwicklung fand kürzlich die abschließende Sitzung des Preisgerichtes statt.Der städtebauliche Wettbewerb ergab drei Preisträger, darunter zwei erste Plätze. Nach einer Überarbeitung der beiden ersten Entwürfe hat sich die Jury für den Entwurf der Arbeitsgemeinschaft Aldinger Architekten und Kopperroth Architektur zusammen mit Koeber Landschaftsarchitektur aus Stuttgart entschieden. Um eine größtmögliche architektonische Vielfalt zu erreichen, werden nun unterschiedliche Architekturbüros die weiteren Planungen des Quartiers übernehmen.

Auf einer Fläche von rund 35.000 Quadratmetern entsteht im Osten Ravensburgs ein kleines „Stadtviertel“ mit ca. 250 Wohnungen. Familien werden dort ebenso einziehen wie Studenten und Senioren in Wohngemeinschaften, in Mehrgenerationenhäuser oder in Mikroappartements. Angedacht sind auch ein betreutes Wohnen, ein Pflegedienst und eine Quartiersversorgung. Durch die Umnutzung des bisher gewerblich genutzten Areals erfährt auch die Umgebung eine erhebliche städtebauliche Aufwertung.

Realisiert wird das Projekt gemeinsam mit der Rhomberg Bau GmbH aus Vorarlberg. Die ersten Abbrucharbeiten sollen schon Anfang 2018 beginnen, der Bau des ersten Bauabschnitts dann Anfang 2019. Die ersten Bewohner könnten Mitte 2021 einziehen.


Dezember 2017

Weihnachtsdorf

Immer wieder eine schöne und besinnliche Veranstaltung um sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen: das Weihnachtsdorf auf unserem Betriebshof.

Ein beliebtes Highlight ist der Besuch des Nikolauses mit seinem Knecht Ruprecht, der unterhaltsame Anekdoten der Kollegen/-innen zum Besten gibt. Dieses Jahr wurde auch die Geschäftsleitung nicht verschont.


Dezember 2017

Matinee-Lesung mit Barbara Auer

Wieder eine gelungene Veranstaltung in der Literatur-Reihe der Kleber Post war die Lesung „Ich habe dich so lieb - Komische Liebesgeschichten und –gedichte“ mit Christian Maintz und Barbara Auer, die vielen auch als deutsche Schauspielerin bekannt ist. Wer durch die Fotos klickt, erhält ein paar Eindrücke von der Veranstaltung.

Immer einen Besuch wert: www.kleberpost.de


Dezember 2017

Großer Andrang bei Betriebsversammlung

Nahezu überwältigt wurden wir vom Andrang anlässlich unserer diesjährigen Betriebsversammlung. Bereits im Vorfeld hatten wir uns aus Kapazitätsgründen dazu entschieden, diese erstmalig im Bad Saulgauer Stadtforum stattfinden zu lassen.

Nach dem Bericht des Betriebsrates folgte der von allen mit Spannung erwartete Jahresbericht des Hans-Jörg Reisch. In einer interessanten und kurzweiligen Präsentation stellte er neben laufenden und künftigen Projekten auch aktuelle Geschäftszahlen und Investitionen vor.


November 2017

work@SIG bei uns zu Besuch

Als kleinen Rückblick auf den Sommer möchten wir euch das Video des Firmenerlebnistages bei uns auf dem Hof und in unserem Kieswerk nicht vorenthalten.

Um die Bedienung mit dem Minibagger zu erlernen, hat sich unser Kollege einen interessanten kleinen Wettbewerb ausgedacht – absolut sehenswert!


Oktober 2017

Reisch Projektentwicklung auf der EXPO REAL in München

Europas größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen – die EXPO REAL in München – und wir waren mit dabei! Die Reisch Projektentwicklung war Teil des Messestandes der Vierländerregion Bodensee und konnte dadurch allerhand interessante Kontakte knüpfen oder wiedertreffen.

Im Rahmen des Business Breakfast hat der Geschäftsführer der Reisch Projektentwicklung, Ingo Traub, Schwerpunkte und aktuelle Projekte unserer Projektentwicklung vorgestellt. Das Foto zeigt, wie groß das Interesse am Stand war.


Oktober 2017

Nachwuchs mit Köpfchen und Können

Stolz sind wir auf unsere vier Auszubildenden, die kürzlich ihren Gesellenbrief erhalten haben. Unter den drei Maurern und dem Stahlbetonbauer ist sogar der 1. Kammersieger der Handwerkskammer Reutlingen beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2017.

Wer sich das Können junger Bauprofis einmal aus der Nähe anschauen will, sollte vom 11.-13. November 2017 zur Deutschen Meisterschaft in den Bauberufen nach Sigmaringen kommen. Dort kann man Fliesen- und Mosaiklegern, Stuckateuren, Zimmerern und vielen mehr bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Mehr Infos gibt es hier→


September 2017

Showroom entsteht

Momentan laufen die Vorbereitungen zur Fertigstellung unseres Showrooms auf Hochtouren.

Wir freuen uns, unsere Bauherren hier in Zukunft auf die spannende Reise des Bauens mitnehmen zu können.


August 2017

Die Ruhe vor dem Sturm

Pünktlich zum Schulbeginn in Bayern ist das Schulzentrum der Johann-Pachelbel-Realschule und der staatlichen Fachoberschule II in Nürnberg fertiggestellt. Momentan herrscht hier noch nahezu idyllische Ruhe, doch bald werden ca. 1.500 Schüler die 73 Klassenzimmer, zwei Sporthallen (inkl. eines Allwetterplatzes auf dem Dach) und die Bibliothek – verteilt auf einer Fläche von fast drei Fußballfeldern – in Beschlag nehmen.

Dies ist unser bis dato größtes Projekt – ein ÖPP-Projekt, bei dem wir neben der Planung und der schlüsselfertigen Erstellung auch die Bauzwischenfinanzierung und den Betrieb für 25 Jahre übernommen haben bzw. übernehmen. Wesentlichen Anteil am Erfolg des Projektes hat das Architekturbüro LRO Lederer Ragnarsdòttir Oei aus Stuttgart. Der klare und kräftige Baukörper in Form eines H ist auch wegen seiner Klinkerfassade zeitlos. Wir haben bei diesem Projekt viele unserer in Buchloe gewonnenen Erfahrungen umsetzen können.

Damit alle Schüler in Zukunft auch sicher und komfortabel zur Schule kommen, soll das Schulzentrum sogar eine eigene U-Bahnstation erhalten.

Wir freuen uns schon jetzt auf die Einweihung und sind sehr gespannt auf die Reaktionen der zukünftigen Nutzer.


Juli 2017

Fahrender Helfer

Eine „kleine“ Besonderheit gibt es derzeit auf unserer Baustelle in Bermatingen. Aufgrund der Größe des Baufeldes und dem zeitlichen Ablauf würde hier ein einzelner Kran nicht ausreichen. Darum setzen wir einen mobilen Kran auf einem Raupen-Unterwagen ein. Dieser ist effizienter einsetzbar und kann, je nachdem wie weit die Baustelle voranschreitet, einfach mitfahren. Unsere Kollegen von der Arbeitsvorbereitung sind völlig hin und weg.

Und hier noch ein paar technische Details: der Kran ist ca. 19 Meter hoch und besitzt einen 40m langen Ausleger.


Juni 2017

Reisch unter den TOP 100 - Innovatoren

Eine besondere Auszeichnung hat Andreas Reisch gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Armin Merz von TV-Moderator Ranga Yogeshwar entgegen genommen: das TOP 100-Siegel. Damit gehört die Georg Reisch GmbH & Co. KG nun zu den Innovationsführern des deutschen Mittelstandes.

Das Auswahlgremium überzeugt haben unsere flexiblen Teilzeitmodelle und Homeoffice-Regelungen, sowie das betriebliche Gesundheitsprogramm, das allen 269 Mitarbeitern Zuschüsse für die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio, für Rückenschulkurse oder andere vorbeugende Maßnahmen gewährt. Besonders beliebt sind auch die Ruhe-Container, die wir auf Baustellen für kurze Auszeiten bereitstellen. „Uns ist es wichtig, dass sich unsere Angestellten wohlfühlen. Nur so können sie ihr ganzes kreatives Potenzial abrufen“, erläutert Andreas Reisch.


Mai 2017

Kiesel Welt - ein tolles Projekt in Hessen

Unser bisher entferntestes Projekt startet bald in der Nähe von Frankfurt, genauer gesagt in Stockstadt am Rhein. Hier dürfen wir für die Kiesel GmbH, einem Großhändler für Baumaschinen, die „Kiesel Welt - Forum für Technologie und Innovation“ bauen. In dem Tagungs- und Ausstellungszentrum soll es neben einem Expo-Bereich, Büros und einem Casino, auch die Kiesel-Akademie geben, ein Indoor Test- und Trainingsgelände mit Werkstatt, Schulungs- und Konferenzräumen.

Der Entwurf, der komplett aus unserem Hause stammt, trägt den Grundgedanken eines offenen, pavillonartigen Gebäudes und setzt diesen durch die Verwendung von großzügigen Glasflächen und einer leichten Dachtragwerkskonstruktion um. Die hierbei gewonnene Transparenz schafft einen fließenden Übergang zwischen dem Außenbereich mit Musterbaustellen und Testgelände und dem Ausstellungsbereich im Inneren.

Mehr zur Firma Kiesel→


Mai 2017

Minis auf Baustellenbesuch

Auf der Baustelle für das Seniorenzentrum in Mengen hatten wir kürzlich Besuch aus dem Kindergarten St. Christophorus in Ennetach.

Unser Kollege Patrick Baumgärtner, Bauleiter und gleichzeitig Papa eines der Kindergartenkinder, zeigte den Kleinen welche Arbeiten auf der Baustelle anfallen und welche Geräte hierfür verwendet werden. Mit Spielzeughelmen ausgestattet durften sich die Knirpse im gesicherten Bereich der Baustelle umschauen und erfuhren zum Beispiel, dass Fertigteile den Lego-Steinen aus ihrem Kinderzimmer ziemlich ähnlich sind.

Am beeindruckendsten fanden sie jedoch den 34 Meter hohen Baukran, den man schon von Weitem sieht. Hier durften sie sogar ausprobieren, wie man diesen per Fernbedienung steuern kann. Wer weiß, vielleicht wurde ja der/die eine oder andere vom „Baustellenfieber“ angesteckt.


April 2017

Eine Ausbildung auf dem Bau…

… ist langweilig und einseitig?

Falsch! Bei uns ist sie genau das Gegenteil! Spannend und abwechslungsreich! Denn durch innovative Technik hat sich die Branche in den vergangenen Jahren stark weiterentwickelt. Der Fortschritt begleitet uns täglich bei der Arbeit. Was gestern eine Idee war, wird heute geplant und morgen zum Bauwerk.

Möchtest du ein Teil unseres Teams sein? Dann schau doch mal in die unten verlinkte Broschüre. Hier findest du alle spannenden Berufe die du bei uns erlernen kannst.

download Broschüre→


April 2017

Nachhaltiges Projekt im oberbayrischen Lenting

Eine ökologische Bauweise und die Verwendung nachwachsender Rohstoffe - insbesondere von Holz – waren Hauptbestandteil der Aufgabenstellung des europaweit ausgeschriebenen Wettbewerbes zum Neubau des Landratsamtes in Lenting, im Landkreis Eichstätt, ganz in der Nähe von Ingolstadt. Zusammen mit dem renommierten Holzbau- Architekten Florian Nagler aus München haben wir diese Anforderung umgesetzt und im Rahmen einer Öffentlich-Privaten-Partnerschaft den Zuschlag für dieses Gebäude erhalten. Der langgestreckte, schmale Baukörper ruht auf einem Betonsockelgeschoß. Darüber liegen vier Stockwerke, welche in Holz-Beton-Hybridbauweise hergestellt werden. Holzstützen tragen dabei die Decken, welche aus brandschutz- und schallschutztechnischen Gründen aus Stahlbeton hergestellt werden. Die Konstruktion des Dachgeschosses erfolgt komplett aus Holz. Auch die Fassadenkonstruktion wird komplett aus Fichten und Tannen gezimmert und erhält abschließend eine hölzerne Verschalung.

Weitere Projekte von Florian Nagler→


April 2017

Kunstwerke schmücken neues Bettenhaus

Wir freuen uns über ein weiteres erfolgreich abgeschlossenes Projekt in Bad Saulgau! Anfang April wurde nach einem Entwurf der Architektenwerkgemeinschaft Weinbrenner.Single.Arabzadeh und einer intensiven Bauzeit von knapp eineinhalb Jahren das neue Bettenhaus des Bad Saulgauer SRH Krankenhauses offiziell eingeweiht. Als Spende der Stadt Bad Saulgau, des Fördervereins Krankenhaus Bad Saulgau e.V. und der Fa. Georg Reisch wurden zwei Kunstwerke des Berliner Künstlers Michael Luther übergeben. Die beiden Werke „Brushstrokes #16“, „Brushstrokes #7“ und eine Serie über deren Entstehung wurden im Eingangsbereich im Untergeschoss aufgehängt. Dort sind sie öffentlich zugänglich und können auch von Besuchern besichtigt werden.


April 2017

Neues Programm in der Kleber Post begeistert angenommen

Mit einem gelungenen Auftakt ist am Ostersamstag die neue Kulturreihe der Kleber Post gestartet. Volle Sitzreihen und gespannte Zuhörer erwarteten die Kabarettistin Christine Schütze am Klavier und den Schauspieler Sky du Mont am Lesepult. Mit Ihrem Programm „BeziehungsWeisen“ begeisterten sie in der wunderschönen Atmosphäre des Alten Klosters das Publikum und sorgten sowohl für das ein oder andere Schmuzeln, brachten hier und da aber auch zum Nachdenken. Dies war die erste von mehreren literarischen Veranstaltungen, die die Kleber Post im Jahr 2017 präsentiert.


April 2017

Reisch bekommt süßes Projekt: Neubau der Confiserie Bosch in Uhingen

Gefreut haben wir uns über einen Auftrag der besonderen Art vom größten und bekanntesten Hersteller der Wibele in Uhingen. Hier, unweit der Stadt Göppingen, entsteht auf ca. 3.000 m² das neue Produktions- und Verwaltungsgebäude der Confiserie Bosch mit gläserner Produktion, Verkauf und ganzjährig wechselndem Programm. Der dazugehörige Entwurf stammt zu 100 % aus unserer Hand.

Mehr Infos zur Confiserie oder deren Produkte gibt es unter www.confiserie-bosch.de


März 2017

Neues Bürogebäude bezogen

Ende letzten Jahres durften die Kollegen aus der Abteilung Rohbau und aus der Arbeitsvorbereitung ihre Büros im neuen Bürogebäude (Büro III) beziehen. Von außen gleicht das Gebäude mit der anthrazitfarbenen Klinkerfassade dem Büro II wie ein Zwilling.

Bemerkenswert: Auf einer Fläche von 15x15 Metern ist hier in nur 7 Monaten Bauzeit ein zweistöckiges Bürogebäude für 16 Mitarbeiter entstanden. Und damit auch alle Unterlagen und Pläne trocken ankommen, wurde der Laubengang als Verbindung zwischen den Bürogebäuden verlängert.

Einen Lieblingsplatz haben wir auch schon für uns entdeckt: das rote Sofa!


März 2017

Neue Ausstellung im Kunstmuseum RV: Herman de Vries zeigt seinen Blick auf die Natur

Unter dem vielversprechenden Titel "From Earth: Oberschwaben" ist ab 18. März eine neue Ausstellung im Kunstmuseum Ravensburg zu sehen. Der Künstler Herman de Vries hat für seine hier gezeigten Kunstwerke die Gegebenheiten der Natur verarbeitet indem er unterschiedlichste Erden aus der Gegend von Ulm bis zum Bodensee gesammelt und auf Papier ausgerieben hat. Beim Sammeln geholfen haben ihm zahlreiche Persönlichkeiten aus Oberschwaben.

Weitere Infos zur Ausstellung→

Februar 2017

Rückblick Fasnet 2017

Unter dem Motto "Confiserie Reisch" war an der diesjährigen Fasnet wieder gut was los bei uns. Mit den originellen Kostümen der Mitarbeiter und der liebevoll gestalteten Deko gab es nicht nur was fürs Auge, sondern mit der Saulgauer Sauschwanzmusik auch etwas für die Ohren. Denn die machten im Rahmen ihrer 50-Jahres-Jubiläumstour bei uns in der Schwarzachstraße Halt und sorgten für ordentlich Stimmung.